Erhard an der Mischmaschine, Günther an der Schiebetruhe. Jürgen und Martina gaben ihr ganzes Können und streichelten den Beton so lange, bis er sich nicht mehr wehrte.

 

 

Auch das restliche Stück Betonsockel wurde von Jürgen noch in Form gebracht. Da heißt es immer "alles neu macht der Mai" - Blödsinn auch der September kann das !!!

 

 

 

Am Donnerstag, den 18. September stand Groß-Reine-Machen am Programm. Wir putzten, schliffen und ölten was das Zeug hielt - denn in 2 Tagen war Grillhochzeitsparty.