Dann ging´s gleich weiter.

Es wurde geschliffen und geflext wie wenn es kein Morgen gäbe. Die Oberfläche wurde geglättet, die zum Heizraum zugewandte Seite mit einer Stahlplatte zu zweidrittel "ECHT SUPER" zugeschweißt. Und das mit einem Schweißtrafo der mindestens 30-40 Jahre auf dem Buckel hat.

Die Auslässe für die 2 Garraumtüren wurden herausgeschnitten.

Das stellte sich als nicht sehr einfach und teilweise gesundheitsgefährdend dar, denn das Rohr stand unter sehr hoher Spannung und dadurch war Vorsicht für Hände und sonstige Körperteile geboten. Aber nach dem ersten "Warnschuss" war Jürgen auf der Hut.